Österreichische Schwimmabzeichen (CoV-safe). Fahrtenschwimmer und mehr auch für PolizeibewerberInnen und päfdagogische Ausbildungen.

Österreichische Schwimmabzeichen

Frei- & Fahrtenschwimmer Prüfung während aufrechter Covid19 Schutzmaßnahmen!

+++ ÖSA SCHWIMMPRÜFUNGEN WIEDER MÖGLICH +++

Dafür sind besondere Rahmenbedingungen einzuhalten! Nachfolgende Regeln und Maßnahmen gelten bis auf Widerruf für die ÖSA Prüfungsangebote der Wasserrettung Perchtoldsdorf im Freizeitzentrum Perchtoldsdorf. Eine Anpassung* – basierend auf geänderten Regelungen der Regierung oder der Betreiber – kann jederzeit stattfinden. Sollte dies in wesentlichem Ausmaß zwischen Anmeldung und Prüfung passieren, werden Sie von uns verständigt.

Dank Unterstützung der Marktgemeinde Perchtoldsdorf und seinem Freizeitzentrum Perchtoldsdorf können wir aktuell die Prüfungen für die österreichischen Schwimmabzeichen (klicken Sie auf den Link und informieren Sie sich über die inhaltlichen Voraussetzungen) unter Einhaltung der für Bäder und Prüfungen geltenden Covid19 Schutzmaßnahmen (Verordnungen und Empfehlungen) ermöglichen.

Vorzugsweise nehmen wir den Fahrtenschwimmer und den Freischwimmer ab – jene Prüfungen, die für einige Ausbildungen (Polizei, päd. Ausbildungsstätten, …) erforderlich sind.

Nach Überarbeitung einiger Bewerbungskriterien setzen unterschiedliche Institutionen, wie etwa die Polizei, das Kolleg für Sozialpädagogik (z.B.: ARGE Sozialpädagogik, BISOP, modas, ), Kollegs/Schulen für Kindergarten- bzw. Elementarpädagogik (BAfEP) oder Pädagogische Hochschulen (PHs) den Erwerb von Schwimmabzeichen (zumeist mind. Fahrtenschwimmer) zur Beilage einer Bewerbung voraus.

Nur in Ausnahmefällen* – bei besonderem Bedarf, prüfen wir während der aktuellen Covid-19 Schutzmaßnahmen auch Frühschwimmer und Allroundschwimmer. Für den Allroundschwimmer bedarf es in diesem Fall allerdings bei der Prüfung einer etwa gleich schweren weiteren Person, im gleichen Haushalt lebend.

Die MitarbeiterInnen der Wasserrettung arbeiten ehrenamtlich, um Ihnen auch in diesen Zeiten eine Prüfung zu ermöglichen. Ihr Prüfungsbeitrag deckt die Prüfungsgebühr, sowie die Unkosten der erhöhten Aufwendungen zum CoV Schutz (mehrere Prüfungsterminangebote bei geringer Teilnehmerzahl und Bahnsperre), ein verbleibender Restbetrag wird für die Anschaffung von Einsatzmaterial verwendet. Daher bitten wir bei Anmeldung um Termintreue und Wertschätzung.
.

Zu den Inhalten:

  • Erfüllen Sie die für Ihr Schwimmabzeichen vorgesehenen sportlichen Kriterien? Sie finden diese unter www.schwimmabzeichen.at. Es wird lediglich die Prüfung abgenommen!
  • Vorbereitungsunterricht, mehrere Versuche einer Übung, etc. sind nicht möglich. Kommen Sie vorbereitet zur Prüfung! Finden Sie keinen passenden Termin, oder benötigen Sie Ihre Prüfung früher als es freie Termine gibt – die Schwimmakademie Austria – Schwimmschule Perchtoldsdorf darf in unserem Auftrag ebenfalls prüfenund bietet dies im Privatunterricht zu individuellen Terminen an. Wir weisen darauf hin, dass ob des kommerziellen Schwimmschulbetriebes eine solche Prüfung mit deutlich höheren Kosten verbunden ist!
  • Die Prüfungsgebühr ist auch dann fällig, sollte die Prüfung abgebrochen oder nicht bestanden werden.
  • Lernen Sie zuvor bereits die notwendigen Baderegeln, diese werden vor Ort mündlich abgeprüft. Die Baderegeln finden Sie unter www.baderegeln.at. Ab dem Allroundschwimmer ist auch die „Kenntnis der Selbstrettung“ vorgeschrieben, diese finden Sie ebenfalls unter www.baderegeln.at.
  • Badekleidung: Herren empfohlen: Badehose; Damen empfohlen: Badeanzug! (Werte Damen – ein Bikini ist in Ihrem Sinne nicht geeignet [Kopfsprung!]). Eine Brille (Schwimmbrille) darf in der aktuellen Situation – als zusätzlicher Schutz für die Augen – auch außerhalb des Wassers verwendet werden.
  • Prüflinge zum Fahrtenschwimmer berücksichtigen bitte, dass kein Sprung vom 3m Brett, sondern ein Kopfsprung vom Startsockel verlangt wird (der mitunter im Freibereich des Bades durchgeführt werden kann). Auch die Weittauchdistanz von 10m wird mit einem Kopfsprung begonnen, das Tieftauchen aus der Schwimmlage geprüft. Rückenschwimmen ohne Arme erfolgt mit Schwungbeinen („Froschbeinen“). 15 Minuten Dauerschwimmen bedeutet Fortbewegen in einer beliebigen Schwimmart, ohne sich dazwischen festzuhalten, oder mit den Beinen den Boden zu berühren.

COVID 19 PRÄVENTION & ABLAUFRICHTLINIEN „Halle exklusiv“ gültig mit 10.06.2021 bis auf Widerruf d.d. FZZ Perchtoldsdorf

Nachfolgende Regeln und Maßnahmen gelten für den zuvor erwähnten Zeitraum bis auf Widerruf für die ÖSA Prüfungsangebote der Wasserrettung Perchtoldsdorf im Freizeitzentrum Perchtoldsdorf. Eine Anpassung – basierend auf geänderten Regelungen der Regierung oder der Betreiber – kann jederzeit stattfinden. Sollte dies in wesentlichem Ausmaß zwischen Anmeldung und Prüfung passieren, werden Sie von uns verständigt.

Die letzte Anpassung* dieser Seite erfolgte am 7. Juni 2021. Grundlage ist die Verordnung des Bundesministers für Soziales, Gesundheit, Pflege und Konsumentenschutz mit der Verordnung über erste Öffnungsschritte in Bezug auf die COVID-19-Pandemie erlassen wird (COVID-19-Öffnungsverordnung – COVID-19-ÖV), welche mit 10. Juni 2021 in Kraft tritt. ACHTUNG: Für das Freizeitzentrum Perchtoldsdorf gelten seitens des Betreibers teil strengere (Abstands- und m²/Pax) Regeln.

Diese Regeln und Maßnahmen sind für alle Beteiligte verpflichtend einzuhalten.

Generelle Vorgaben:

  • Das Hallenbad des Freizeitzentrums Perchtoldsdorf ist aktuell nur für die Wasserrettung Perchtoldsdorf und seine Prüflinge, sowie für Schwimmschulkunden und deren Begleitung exklusiv zugänglich. Eine außergewöhnliche Möglichkeit die uns hier die Gemeinde Perchtoldsdorf, im Sinne der Bekämpfung des Ertrinkungstodes, bietet. Für die Abwicklung aller damit verbundenen Organisationsmaßnahmen und Aufgaben, ist die Wasserrettung Perchtoldsdorf verantwortlich.
  • Die maximal zulässige Personenzahl gleichzeitig in der Schwimmhalle beträgt: 30.
  • Der Mindestabstand zu haushaltsfremden Personen beträgt überall 2m.
  • Der Aufenthalt in der Halle ist nur während der Prüfung erlaubt. Die Halle ist erst knapp vor Prüfungsbeginn zu betreten und nach Prüfungsende gleich wieder zu verlassen.
  • Das Präventionskonzept ergänzt und präzisiert die Haus- und Bäderordnung des FZZ Perchtoldsdorf, die ansonsten unberührt gültig bleibt. Zudem ist sie eine Ergänzung zum generellen Präventionskonzept des FZZ Perchtoldsdorf.
  • Als Präventionsbeauftragter für die Wasserrettung ist in dieser Zeit Ralph Hamburger (0664 4040034, kontakt@ertrinken.at) bestellt. Er ist auch zuständig für die Kontrolle der vorgeschriebenen Registrierungs- und Testkontrollen des Lehr- und Ausbildungspersonals.
  • Die Mitnahme einer weiteren Begleitperson aus gleichem Haushalt ist zulässig, wenn die Gesamtpersonenzahl in der Halle von 30 nicht überschritten wird. Ein Anspruch darauf besteht nicht. Eine zweite Begleitperson aus einem anderen Haushalt als dem des Prüflings ist nicht zulässig.
  • Ein Verweilen der Eltern im Kassenbereich/Foyer des FZZ Perchtoldsdorf zum Zwecke des Zusehens ist leider nicht möglich, bedingt durch die 20m²/Person Regel auch im Eingangsbereich.

Eintritt und Zutritt für ÖSA PrüfungsteilnehmerInnen:

  • Der Zugang erfolgt über den allgemeinen Kassenbereich des FZZ Perchtoldsdorf. FFP2 Maskenpflicht und 2m Abstand zu haushaltsfremden Personen!
  • Prüfungsteilnehmer melden sich NICHT an der öffentlichen Kassa (kein Anstellen notwendig), sondern wenden sich ca. 15 Minuten vor Prüfungsbeginn direkt an die MitarbeiterIn der Wasserrettung im Kassen-Foyer, erkennbar am weißen T-Shirt mit „blauem Kreuz Logo“und roter Hose.
  • Bitte beachten Sie, dass Sie – sollten Sie früher kommen als die Wasserrettung Sie im Foyer empfangen kann (15 Minuten vor Prüfungsbeginn), eventuell durch Ordner noch nicht ins Foyer eingelassen werden, da dort die Besuchermenge anhand der 20m²/Person Regel limitiert ist (max. 4 Pax).
  • Folgende Maßnahmen werden 15 Minuten vor Prüfungsbeginn, bei jedem Termin, mit den Prüflingen im Foyer immer durchgeführt (Bitte kalkulieren Sie Ihre Zeit so, dass Sie pünktlich vor Ort sind):
    • Die Wasserrettung nimmt den Prüfungsbeitrag gemäß Angebot, bar abgezählt in einem mit Namen beschrifteten Kuvert entgegen. Der Badeintritt ist aktuell im Prüfungspreis mit enthalten.
    • Sie müssen einen gültigen Lichtbildausweis mitnehmen und beim Einchecken abgeben. Er wird nach Beendigung der Prüfung wieder ausgehändigt.
    • Die 3G Regel – getestet, geimpft, genesen„. Die Wasserrettung kontrolliert einen der gesetzlichen Regelung entsprechenden negativen Coronatest oder anderen Nachweis „einer geringen epidemiologischen Gefahr“) der Kursteilnehmer und Begleitpersonen, der auch während des gesamten Aufenthaltes bereitgehalten werden muss.
      Richtlinien Zugangstests und Gültigkeit: SARS-CoV-2-Antigentests zur Eigenanwendung, der in einem behördlichen Datenverarbeitungssystem erfasst ist: 24h, Antigentest (etwa aus Apotheke und Teststraßen) 48h, PCR Test 72h.Einem solchen Nachweis über ein negatives Testergebnis auf SARS-CoV-2 sind gleichgestellt: eine ärztliche Bestätigung über eine in den letzten sechs Monaten vor der vorgesehenen Testung erfolgte und zu diesem Zeitpunkt aktuell abgelaufene Infektion, ein Nachweis über neutralisierende Antikörper für einen Zeitraum von drei Monaten, ein Nachweis nach § 4 Abs. 18 EpiG oder ein Absonderungsbescheid, wenn dieser für eine in den letzten sechs Monaten vor der vorgesehenen Testung nachweislich an COVID-19 erkrankte Person ausgestellt wurde.Ebenso als Nachweis „einer geringen epidemiologischen Gefahr“ gilt eine mit einem zentral zugelassenen Impfstoff gegen COVID-19 erfolgte

      • Erstimpfung ab dem 22. Tag nach der Erstimpfung, wobei diese nicht länger als drei Monate zurückliegen darf, oder
      • Zweitimpfung, wobei die Erstimpfung nicht länger als neun Monate zurückliegen darf, oder
      • Impfung ab dem 22. Tag nach der Impfung bei Impfstoffen, bei denen nur eine Impfung vorgesehen ist, wobei diese nicht länger als neun Monate zurückliegen darf, oder
      • Impfung, sofern mindestens 21 Tage vor der Impfung ein positiver molekularbiologischer Test auf SARS-CoV-2 bzw. vor der Impfung ein Nachweis über neutralisierende Antikörper vorlag, wobei die Impfung nicht länger als neun Monate zurückliegen darf.

Kinder bis inkl. zehn Jahre (schulische Primarstufe) brauchen keinen Nachweis einer geringen epidemiologischen Gefahr (kein Test o.a.). Selbsttests aus der Schule werden anerkannt, wenn diese offiziell belegt sind (z.B. Stickerheft).

Liste kostenloser Teststationen im Bezirk Mödling
Liste kostenloser Teststationen in Wien
Selbsttest mit Zertifikat

    • Die Wasserrettung nimmt einen von ihr gestellten, ausgefüllten Gästeregistrierungsbogen der Prüflinge und Begleitpersonen entgegen, den diese 28 Tage nach Kursende aufbewahrt und dann vernichtet.

Sie können hier den Registrierungsbogen schon jetzt downloaden und bereits ausgefüllt zum Eintritt mitbringen um Zeit zu sparen. Alternativ steht Ihnen die Website www.ichwarda.at zur Onlineregistrierung zur Verfügung, zeigen Sie das danach erhaltene Bestätigungsmail bei der Registrierung vor. (Pro Kunde und Begleitperson aus gleichem Haushalt reicht 1 Registrierung, wenn alle Namen angeführt sind)

Bei Nichterfüllung dieser Anforderungen ist die Teilnahme und der Zutritt zu verwehren. Ein Anspruch auf Rückerstattung jedweder Art besteht nicht.

  • Die Eintrittschips mit einer Gültigkeitsdauer von 1 Stunde (aktuell im Prüfungspreis enthalten) erhalten Sie zu jedem Termin persönlich vom Mitarbeiter der Wasserrettung im Foyer überreicht. Kein Anstellen an der Kassa! Möchte ein Prüfling länger im Freibad bleiben, hat er die Möglichkeit, stundenweise (bis 3 Stunden) beim Auschecken an der regulären Kassa nachzuzahlen.

Garderobe und Zutritts-/Abtrittsweg Schwimmhalle für PrüfungsteilnehmerInnen:

  • Es ist für die Prüflinge möglich die Umkleiden im 1. Stock des Hallenbades zu verwenden (€ 1,- oder € 2,- Münze Pfand), von dort führt ein Ausgang direkt in die Schwimmhalle. Ab Ausgang der Garderobe ist das Tragen von Badekleidung für alle Personen Pflicht (keine Straßenkleidung erlaubt).
  • Der Abgang aus der Halle erfolgt auf dem gleichen Weg, wobei von den Prüflingen immer auf genügend Abstand zu haushaltsfremden Personen zu achten ist.
  • Der direkte Verbindungszugang zwischen Hallen- und Freibad ist geschlossen, ein Ortswechsel kann nur über den Garderobentrakt im 1. Stock und den Kassenbereich erfolgen.
  • In ALLEN Innenräumen – außer in der Schwimmhalle [Nassraum] selbst – ist ein FFP2 Mund-Nasenschutz zu tragen, außer für Kinder gemäß den allgemeinen Bestimmungen: Kleinkinder bis zwei Jahre dürfen keine Masken tragen (Erstickungsgefahr). Kinder ab sechs Jahren können einen Mund-Nasen-Schutz tragen. Die FFP2-Pflicht gilt ab dem Alter von 14 Jahren. Wir empfehlen das Tragen einer FFP2 Maske auch im Nassraum Schwimmhalle selbst.
  • Bei erfolgreicher Prüfung wird die Prüfungsbestätigung, gemeinsam mit dem hinterlegten Ausweis bis 15 Minuten nach Kursende wieder im Foyer des FZZ Perchtoldsdorf bei der Wasserrettung übergeben. Sollten Sie nicht bestehen, erhalten Sie Ihren Ausweis ebenfalls im Foyer der Kassenhalle wieder, auch wenn Sie vor Ende der Prüfungen auschecken.

Verhalten in der Schwimmhalle für PrüfungsteilnehmerInnen und Begleitpersonen.

  • Nur während des Aufenthaltes im Wasser (Ausübung der Kurstätigkeit und Teilnahme) selbst ist kein FFP2 Mund-Nasenschutz zu tragen, für Zuschauer und Begleitpersonen in der Schwimmhalle selbst wird das Tragen empfohlen. In Garderobe und Zugang zur Schwimmhalle selbst gilt die allgemeine FFP2 Maskenpflicht.
  • Begleitpersonen halten beim Zuschauen einen 2m Abstand untereinander (außer Personen gleichen Haushalts) ein.
  • Die Gruppengröße eines Prüfungsdurchganges beträgt maximal 10 Prüflinge.
  • Während der Prüfungsdurchführung ist auch im Wasser der 2m Abstand zueinander einzuhalten. Kurzfristige Unterschreitungen sind erlaubt.
  • Im Wasser verwendetes Prüfungsmaterialmaterial wird nach jeder Einheit mittels Spraylösung desinfiziert.
  • Begleitpersonen und Prüflinge dürfen auf der Steinstufe (Garderobenseitig) Platz nehmen, eine Verwendung der Liegesessel ist nicht erlaubt.

Hygienebereiche (WC und Duschen)

  • Alle Prüflinge werden eingeladen, den Toilettengang vorzugsweise schon vor Besuch des Bades zu absolvieren. Die Toiletten im Hallenbereich sind zugänglich.
  • Abgesperrt und nicht zugänglich sind die Duschen im Hallenbad. Duschen dürfen nur im Freibad oder zuhause benutzt werden.

Umgang beim Auftreten von Symptomen und bestätigten Infektionen mit dem SARS-Cov2-Virus

  • Bei Krankheitssymptomen jeglicher Art (Fieber, Husten Geschmackslosigkeit etc.) ist für die betroffenen Personen kein Zutritt mehr gestattet. Die Person hat:
    • die Wasserrettung darüber zu informieren und diese den Präventionsbeauftragten, und dieser die Leitung des FZZ zu verständigen,
    • das FZZ umgehend zu verlassen,
    • die zuständige Gesundheitsbehörde zu informieren (Gesundheitshotline 1450),
    • deren Anweisung strikt zu befolgen.

Nach Buchung über unser Buchungssystem ist Ihre Teilnahme zum gewählten Termin verbindlich:

  • Das bedeutet, bei einer Stornierung Ihrerseits, egal aus welchem Grund, wird Ihnen die Prüfungsgebühr von € 27,- in Rechnung gestellt, sofern wir Ihren Prüfungsplatz nicht nachbesetzen können.
  • Sollten Sie nach einer Buchung ohne Absage oder Storno nicht erscheinen, erhalten Sie zudem bei uns keinen weiteren Prüfungstermin mehr.
  • Bitte geben Sie bei einer allfälligen Stornierung Ihre Buchungsnummer #XXXX bekannt. Danke!
  • Eine Stornierung ist erst dann gültig, wenn Sie auch von uns Ihre Stornierung bestätigt bekommen haben.
  • Sollten sich die Rahmen- oder Teilnahmebedingungen wegen neuer Gesetze/Bedingungen/Verordnungen zwischen Ihrer Buchung und Ihrem Prüfungstermin verändern, verpflichten Sie sich, diese Änderungen anzunehmen, sofern die Änderungen keine finanzielle Verteuerung der Prüfungskosten für Sie, oder eine verpflichtende Terminverschiebung für Sie vorsieht. Umgekehrt formuliert: Eine kostenfreie Stornierung durch Sie ist nur dann möglich, sollte im Zeitraum zwischen Ihrer verbindlichen Buchung und Ihres Prüfungstermins der Prüfungsbeitrag unsererseits erhöht werden, und/oder soll eine verpflichtende Terminverschiebung oder Absage unsererseits an Sie vorgegeben werden müssen.
  • Sie erhalten nach Buchung zwei Mails. Ein Mail automatisch unmittelbar nach der Buchung, ein weiteres später – wenn händisch Ihr Prüfungstermin nochmals bestätigt, und alle Infos zum Ablauf nochmal mitgeteilt werden. Erhalten Sie keine E-Mails, obwohl das Formular erfolgreich abgesendet wurde, kontrollieren Sie Ihren Spamordner (insbesondere wenn Sie eine .hotmail, .outlook oder .gmx Email verwenden) und fügen Sie ggfls. unsere E-Mail kontakt@ertrinken.at zu Ihrer Zulassungsliste hinzu.
Anmeldung zur Prüfung
Hier geht es nun weiter in unser Buchungs-/Shopsystem, in dem Sie Ihren Prüfungstermin und Ihre persönliche Prüfungsstufe buchen können. Sie zahlen nach Buchung erst bei der Prüfung, bar vor Ort. Es wird keine Zahlung während der Online-Buchung verlangt/angeboten. Beachten Sie die Angaben (=Teilnahmebedingungen und Corona Schutzmaßnahmen) auf dieser Seite, vor allem unseren Aufruf zu Termintreue und Wertschätzung!

Die ausgeschriebenen Prüfungstermine zu je maximal 45 Minuten und werden laufend entsprechend vorhandener Möglichkeiten ergänzt. Nehmen Sie bitte den für Sie am ehesten möglichen Termin.

Bereits ausgebuchte Prüfungstermine werden im Buchungssystem ausgeblendet und nicht mehr angezeigt! Ist für Sie aktuell kein passender Prüfungstermin dabei, besuchen Sie uns in einiger Zeit wieder. Telefonische und auch schriftliche Terminnachfragen und -wünsche können nicht erfüllt werden. Termine für Juli werden nach Veröffentlichung der Juli-CoV-Verordnung durch die Regierung online gestellt!

KLICKEN SIE HIER ZUR TERMINAUSWAHL UND BUCHEN SIE!

Hier zum SONDERTERMIN (u.a. Fahrtenschwimmer) am Mo, 12. Juli 2021 in HAINBURG!

Ausbildungs-/Prüfungsort FZZ Perchtoldsdorf:

Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden


Gratis-Parkgarage für Gäste des FZZ unterhalb des BILLAs (Zufahrt über Donauwörther Straße, immer freie Plätze!). Die Buslinien 256, 258 (von/nach Liesing, Mödling, Gießhübl) und 259 (Ortsverkehr) haben Stationen direkt beim Freizeitzentrum.

Wir halten uns bei den Prüfungen an die Vorgaben des Sportministeriums, sowie der ARGE Österreichisches Wasserrettungswesen, die hier nachzulesen sind: www.schwimmabzeichen.at.

Nur in dem Fall, dass Ihnen die hier angeführten Informationen nicht ausreichen, können Sie uns auch gerne telefonisch kontaktieren: +43 664 4040034, AL Dipl. Soz.päd. Ralph Hamburger, MBA.